Matthias Höreth

Rechtsanwalt

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlichen Dank für Ihr Interesse an meiner Person. Auf dieser Visitenkarte im Internet gebe ich Ihnen einige Informationen zu meiner anwaltlichen Tätigkeit.


Im Hauptberuf bin ich Syndikusanwalt. Mein Arbeitgeber gestattet eine nebenberufliche Tätigkeit.

Nachdem ich mich seit 2001 bei einem Emittenten, Hauptversammlungsdienstleistern und einer Rechtsanwaltskanzlei intensiv mit dem Rechtsrahmen und den Usancen von Publikums-Hauptversammlungen befasst habe, biete ich sowohl beratende Unterstützung zu Hauptversammlungen als auch als externer Versammlungsleiter an und stehe auch für gerichtliche Bestellungen zur Verfügung. Gerne antizipiere ich auch mögliche kritische Aktionärsfragen und bereite Vorstand und Versammlungsleiter auf die Versammlung vor, neben der Durchsprache von Situationen auch als realistisches Rollenspiel.

Kontakt
Rechtsanwalt Matthias Höreth
Franziskanerstr. 4
81669 München
Telefon: +49 (0)176 51323943
E-Mail: ma.hoereth@gmx.de


Nachfolgend einige Publikationen meiner Person zum Thema Hauptversammlungen:

Monographien

Semler, Johannes, Volhard, Rüdiger, Reichert, Jochem, Arbeitshandbuch für die Hauptversammlung, 4. Aufl., München, 2018 - § 3 Technische Vorbereitungen sowie § 7 Virtuelle Hauptversammlung (zusammen mit Ralf Pickert) - neue Auflage ist in Vorbereitung

Geschäftsordnungsanträge in Hauptversammlungen, Frankfurt, 2012, zusammen mit Markus Linnerz

Die Publikums-Hauptversammlung in Deutschland, München, 2014

Beiträge und Aufsätze (Auswahl)

Virtuelle Hauptversammlung 2021 – Praxisfragen zu Gegenanträgen, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht (GWR) 21/2020, 411 ff.

Virtuelle Hauptversammlung nach Corona - Leitfaden und Hinweise, Going Public Oktober 2020

Fahrplan zum ARUG II, Going Public Februar und März 2020

Einberufung der Hauptverammlung im Bundesanzeiger - Vorsicht bei Überlängen, Die Aktiengesellschaft 05/2020, R58

Buchbesprechung "Der Versammlungsleiter im Aktienrecht" von Matthias Sauerwald, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ), 17 /2019, S. 1264

Der Gewinnverwendungsvorschlag. Going Public März 2019

Der Umgang mit einem alternativen Wahlvorschlag zum Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat vom 15.11.2018, Heft 11, Seite 160 - 161

Beschneidung von Aktionärsrechten in der Hauptversammlung durch Satzung oder Geschäftsordnung? Die Aktiengesellschaft 20/2018, R 286 - R 287 (zusammen mit Markus Linnerz)

Licht aus, Spot an? HV-Magazin 03/2018, S. 24 - 25

Buchbesprechung "FormularBibliothek Vertragsgestaltung", Die Aktiengesellschaft 6/2018, S. 211

Anpassungen erforderlich? Satzungsgestaltung mit Perspektive Hauptversammlung, HV-Magazin HV-Recht 2018, S. 26 - 27

Vorstandsvergütung und Hauptversammlung „Say on Pay“ oder „Decide on Pay“, HV-Magazin 01/2017, S. 22 - 24

It`s Payment Date – Praxistipps zur Dividende 2017, Die Aktiengesellschaft 03/2017, R 31 – R 32

Kleinere Aufsichtsräte – mehr Sicherheit, Der Aufsichtsrat 06/2016, S. 81

Don’t do it yourself - Wann kann ein externer Versammlungsleiter sinnvoll sein? HV-Magazin 03/2016 S. 14 und 15

Neufassung der Textform: Eine inhaltliche Änderung ist nicht beabsichtigt? Die Aktiengesellschaft 3/2015, R 24 – R 25

Entwarnung bei der Tonübertragung der Hauptversammlung? Die Aktiengesellschaft 1-2/2014, R 7 – R 8

Praxisüberlegungen zur Anwesenheit von Gästen in der Hauptversammlung, Die Aktiengesellschaft 12/2013, R 182

Der Antrag auf Abwahl des HV-Leiters: Ein stumpfes Schwert? Der Aufsichtsrat 10/2013, S. 141

Wer ist der älteste anwesende Aktionär? – Praktische Überlegungen zur provisorischen Versammlungsleitung, Die Aktiengesellschaft 18/2011, R 318 – 319

Die Terminplanung der Hauptversammlung nach ARUG – Handlungsempfehlungen für die Praxis, GWR 7/2010, S. 155 – 158, zusammen mit Markus Linnerz

Erneuter Opting-out-Beschluss zur individualisierten Offenlegung der Vorstandsvergütung für 2011, Die Aktiengesellschaft 21/2010, R 456 – R 457

Die Verhältnismäßigkeit versammlungsleitender Maßnahmen im Rahmen der Hauptversammlung, Der Aufsichtsrat 2/2009, S. 20 – 21, zusammen mit Steffen Herfurth

Auf dem Weg zur virtuellen Hauptversammlung – Kommt der Durchbruch mit dem ARUG? Finanzplatz 4/2008, S. 14 – 15, zusammen mit Peter Sievert

Corporate Governance Kodex gibt System guter Unternehmensführung vor – Mehr als individualisierte Vorstandsvergütungen, GoingPublic „Kapitalmarktrecht 2005“, S. 64 - 65 


Impressum
Rechtsanwalt Matthias Höreth
Franziskanerstr. 4
81669 München
Telefon: +49 (0)176 51323943
E-Mail: ma.hoereth@gmx.de

 

Zuständige Aufsichtsbehörde
Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk München
Tal 33
80331 München
http://www.rak-muenchen.de

 

Wesentliche Berufsrechtliche Regelungen

  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  • Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
  • Fachanwaltsordnung (FAO)
  • Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG)
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft(CCBE)

Alle Regelungen sind über die Website http://www.brak.de unter der Rubrik „Berufsrecht“ abrufbar.

 

Berufshaftpflichtversicherung
R+V Allgemeine Versicherung AG
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden

 

Haftungsausschluss
Rechtsanwalt Matthias Höreth übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen.

Gleiches gilt auch für die Inhalte externer Websites, auf die diese Site über Hyperlinks direkt oder indirekt verweist und auf die ich keinen Einfluss habe. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Information gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

Zuständige Verbraucherschlichtungsstelle für vermögensrechtliche Streitigkeiten aus einem Mandatsverhältnis ist die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft, Neue Grünstraße 17, 10179 Berlin, www.schlichtungsstelle-der-rechtsanwaltschaft.de. Rechtsanwälte sind allerdings nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Rechtsanwalt Matthias Höreth nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle, insbesondere der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft, teil.


Name und Anschrift des für die Verarbeitung von Daten Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die Rechtsanwaltskanzlei:

Rechtsanwalt Matthias Höreth
Franziskanerstr. 4
81669 München
Telefon: +49 (0)176 51323943
E-Mail: ma.hoereth@gmx.de


Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Beim Aufrufen meiner Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server meiner Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert.
Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung der Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.
Ihre persönlichen Daten werden nur an Dritte weitergegeben, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

 

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten zu  verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber mir zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass ich die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder meines Kanzleisitzes wenden;
  • gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von mir umgesetzt wird. Sie haben die Möglichkeit, den Widerspruch telefonisch, per E-Mail oder an meine zu Beginn dieser Datenschutzerklärung aufgeführte Postadresse meiner Kanzlei formlos mitzuteilen.

Stand und Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung
Die Datenschutzerklärung hat den Stand vom 16.11.2020. Ich behalte mir vor, die Datenschutzerklärung zu gegebener Zeit zu aktualisieren, um den Datenschutz zu verbessern und/oder anzupassen.